Termin: 08.–12.09.2021

Dauer: 5 Tage 

Preis: € 1.450,–*

 

Reiseleitung und fotografische Betreuung: Guenter Guni

*Preis inkl. Linienflüge/Economy ab/bis Wien, andere Abflugsorte auf Anfrage. 

Kleingruppenreise mit min. 4 Personen, max. 5 Personen + Reiseleiter

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Reiseprogramm.

Reiseprogramm bitte anfordern!

Rumänien

Braunbärenfotografie in den Karpaten

  • Kleingruppen Foto-Spezialreise
  • Vier Tage in einem der besten Bärenreviere Europas
  • Professionelle „Hides“ für perfekte Fotomöglichkeiten
  • Karpaten-Landschaften und Vogelfotografie

Nirgendwo in Europa (mit Ausnahme Russlands) lebt eine so große Population von Braunbären (Ursus arctos) wie in den rumänischen Karpaten – man schätzt die Zahl heute auf etwa 6000 bis 6500 Tiere. Einer der besten Orte zur Bärenbeobachtung und Fotografie befindet sich in den mächtigen Hargita-Bergen im östlichen Teil von Transsylvanien (Siebenbürgen). Hier hat unser lokaler Partner in den letzten Jahren ein kleines Netzwerk an gut ausgestatteten Foto-Hides errichtet und hier lassen sich, vor allem im September, die faszinierenden Braunbären ganz exzellent fotografieren. In dieser Jahreszeit fressen sich die Bären ihre Winterreserven an, daher sind sie äußerst aktiv und es kommt in der Regel zu vielen und sehr lohnenden Sichtungen. 

Dazu gibt es im September auch noch die beste Chance, um eines der selten gewordenen, sehr scheuen Haselhühner (Tetrastes bonasia) zu Gesicht bzw. vor die Linse zu bekommen. Zusätzlich unternehmen wir an den Vormittagen Ausflüge zur Landschaftsfotografie in den Karpaten und auch Vogelfotografie ist von eigenen Hides aus oder an einem nahen Gelände mit Fischteichen sehr gut möglich. 

Reiseablauf/Tagesprogramm

1. Tag

Linienflug von Wien (andere Abflugorte auf Anfrage, teilweise gegen Aufpreis) nach Bukarest, Ankunft am Vormittag. Am Flughafen wartet bereits der Minibus und es erfolgt die etwa 4,5 Stunden lange Fahrt in die Bergregion von Hargita. Hier, im Ort Sub Cetate, liegt die kleine Hargita Bear Lodge, die Unterkunft für die nächsten vier Nächte. Nach dem Bezug der Zimmer steht bereits die ersten Braunbären-Fotosession auf dem Programm: am ersten Tag sind alle zusammen im großen Hide, ihr Fotoguide und der lokale Bärenspezialist werden dabei allen TeilnehmerInnen wichtigste Infos und Tipps geben. ÜN Hargita Bear Lodge (www.hargitabearlodge.com), Mahlzeiten: -/M/A

 

2. Tag – 4. Tag

An jedem dieser drei Tage stehen jeweils zwei Fotosessions auf dem Programm. Die beste Zeit für das Fotografieren der Bären ist der Nachmittag, daher erfolgt die tägliche Session ab etwa 15.30 bis zur Dunkelheit. Es stehen dafür drei verschiedene Bären-Hides zur Verfügung. An den Vormittagen werden je nach Interesse und Verhältnissen mehrstündige Fototouren organisiert (Landschaftsfoto-grafie, etwa Békás-Schlucht oder Gyergyó-Becken; Vogelfotografie bei den Szentpál-Fischteichen, hier wurden über 250 Vogelarten registriert). Alternativ dazu können auch alle Hides im Bereich der Lodge an den Vormittagen benutzt werden. ÜN Hargita Bear Lodge  Mahlzeiten: F/M/A

 

5. Tag 

Nach dem Frühstück erfolgt die Abreise aus Hargita. Am Vormittag erfolgt eine letzte Fotosession im Bucegi-Nationalpark in den Östlichen Karpaten und am Nachmittag erfolgt die Weiterfahrt nach Bukarest. Eintreffen am frühen Abend und von hier aus Rückflug nach Wien. Mahlzeiten: F/M/-.