Termin: 20.04.–25.04.2022 

Dauer: 6 Tage

Reiseleitung u. fotografische Betreuung: Guenter Guni

Preis: € 1395,–*

 

* Landarrangement ab/bis Budapest bzw. bei Selbstanreise.

Kleingruppenreise mit min. 4 Personen, max. 5 Personen + Reiseleiter/Fotoguide.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Reiseprogramm.

Reiseprogramm bitte anfordern!

Ungarn

GROSSTRAPPENFOTOGRAFIE IN DER HORTOBÁGY-PUSZTA

  • Kleingruppen Foto-Spezialreise ins Vogelparadies Hortobágy-Nationalpark
  • Vier volle Tage zum Fotografieren der seltenen und scheuen Großtrappe
  • Neben den Großtrappen warten Störche, Reiher, Rotfußfalken und Wiedehopfe
  • Betreuung durch englischsprachigen Nationalpark-Ranger und Guenter Guni

Großtrappen (Otis tarda) gehören mit einem Gewicht von bis zu 16 kg zu den schwersten flugfähigen Vögeln der Welt. Leider ist dieser herrliche Vogel vor allem durch den Verlust seiner potenziellen Lebensräume in Europa mittlerweile als stark bedroht einzustufen.

Großtrappen sind auch am Neusiedlersee im Burgenland zu sehen – allerdings sind sie dort kaum zu fotografieren, da die Entfernungen meist sehr groß ist und aus Naturschutzgründen keine Hides und/oder Tarnzelte erlaubt sind. Meist bekommt man im Burgenland die Großvögel nur jenseits ihrer „Fluchtdistanz“ von etwa 400 m zu sehen bzw. vor die Linse. Daher ist die Hortobágy-Pustza auch bei der Fotografie dieses großen und schönen Vogels die erste Wahl in Europa, zudem in dem Gebiet mit etwa 1.500 bis 1.600 Individuen die größte europäische Population der Großtrappen zu finden ist. 

Generell gilt die Großtrappe als sehr schwer zu fotografieren Wenn auch die letzte Aprilwoche in Hortobágy die mit Abstand beste Zeit dafür ist, kann durchaus einiges an Geduld und Sitzfleisch notwendig sein. 

Reiseablauf/Tagesprogramm

1. Tag

Individuelle Anreise nach Budapest oder Debrecen (oder auch gerne direkt nach Balmazújváros) – sehen Sie dazu auch den untenstehenden Hinweis zur Anreise mit der Bahn. Nach der Ankunft  beziehen Sie die Zimmer in der schönen Bibic Nature Lodge für die nächsten fünf Nächte. Am Abend erfolgt ein Briefing über die Abläufe der nächsten Tage. ÜN Bibic Nature Lodge,  Mahlzeiten: -/-/A.

 

2. Tag – 5. Tag

Vier volle Tage stehen für die Fotografie der Großtrappen zur Verfügung, die Fotografie erfolgt von einem speziell für diese Vogel errichteten Hide aus. Die maximal sechs Personen unserer Kleingruppe werden dabei in zwei Schichten aufgeteilt, jede(r) TeilnehmerIn fotografiert zwei Mal in der Früh (04.30 Uhr bis 13.30 Uhr) und zwei Mal am Nachmittag (14.00 Uhr bis 21.00 Uhr). Die dadurch freien Vor- und Nachmittage werden in anderen Fotohides in der Nähe verbracht – dort gibt es u.a. Rotfußfalken (Falco vespertinus), Wiedehopfe (Upupa epops) sowie verschiedene Reiher und Störche zu entdecken bzw. zu fotografieren. ÜN Bibic Nature Lodge, Mahlzeiten: F/M/A.

 

6. Tag 

Am Vormittag eine letzte Foto-Session an einem der zahlreichen anderen Beobachtungsplätze. Nach dem Frühstück erfolgt die Abreise bzw. die Fahrt nach Budapest oder Debrecen. Mahlzeiten: F/-/-.

 

Hinweis: Die Fahrt nach Ungarn und zurück lässt sich übrigens sehr rasch und günstig mit der ÖBB und damit weitgehend klimaneutral bewerkstelligen! Von Linz/Wien gibt es hervorragende und schnelle Zugverbindungen nach Debrecen, ganz in der Nähe der Hortobágy-Puszta. Wir informieren Sie gerne über Details.