Termin: 05.03.-13.03.2022

Dauer: 9 Tage

 

Preise:

€ 4.090,–* (bei 06 TeilnehmerInnen + Reiseleiter)

€ 3.890,–* (bei 07 TeilnehmerInnen + Reiseleiter)

 

Reiseleitung u. fotografische Betreuung: Guenter Guni

*Landarrangement ab/bis Bangui/ZAR, ohne internationale Flüge.

Die Preise sind inkl. 2 x Gorillapermits, 4 x Nationalparkkosten für die Lichtung und der Kosten für die Sondergenehmigung zur Nächtigung auf der Aussichtsplattform der Lichtung.

Kleingruppenreise mit min. 6 Personen, max. 7 Personen + Reiseleiter. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Reiseprogramm.

 

> Hinweis – wir bieten diese Reise auch um zwei Tage länger an (Termin: 24.02.-06.03.2022), hier finden Sie die Infos dazu.

Reiseprogramm bitte anfordern!

ZAR: Foto und Safarireise

DZANGHA-SANGHA – DIE LEGENDÄRE LICHTUNG DER GORILLAS UND WALDELEFANTEN

  • Zwei (!) Besuche bei den Westlichen Flachlandgorillas im Regenwald des Kongo
  • Zwei Tage und eine Nacht auf der legendären Dzanga-Sangha Lichtung
  • Seltene Waldelefanten, kleine Waldbüffel, Bongos und unzählige Vogelarten 
  • „Abenteuer-bequem“: sechs Nächte in der komfortablen Doli-Lodge

Eines der absoluten Highlights in unserem Reiseprogramm 2022 - ein Name, der für Naturliebhaber-Innen und Wildlife-FotografInnen nach Magie klingt:

 

DZANGHA-SANGHA!

 

Dieses Naturschutzgebiet liegt im tropischen Regenwald des Dreiländerecks von Kamerun, Republik Kongo und Zentralafrika. Es ist berühmt (und in unzähligen TV-Dokus festgehalten) für die großen Salzlichtungen inmitten des undurchdringbaren Dschungels - und für die dort jeden Tag kommenden Waldelefanten, Waldbüffel und Bongos. Und es ist einer der wenigen Ort der Erde, an denen man zurzeit Westliche Flachlandgorillas besuchen kann. 

Direkt in diesem magischen Gebiet liegt die kleine Doli-Lodge, in den 1990er Jahren von der deutschen GTZ und einigen Naturschutz-Organisationen gebaut. Seit etwas mehr als zwei Jahren kümmert sich der WWF um die Lodge, hat sie renoviert und komfortabel ausgestattet. Daneben arbeitet der WWF intensiv am Schutz der einzigartigen Natur- und Tierwelt vor Ort und parallel dazu an einem Programm zu sanftem und nachhaltigem Tourismus. Auf ganz kleinem Niveau, mehr als 100 Menschen im Jahr besuchen Dzangha-Sangha nicht. 

Wir haben in Kooperation mit dem WWF eine grandiose Reise zusammengestellt. Wir fliegen mit einer von uns gecharterten Maschine von der Hauptstadt Bangui direkt nach Dzangha-Sangha und auch wieder retour. Daher gibt es keine langen Autofahrten oder Anreisezeiten und es bleiben sechs volle Tage/Nächte an dem traumhaften Platz direkt am Sangha-Fluss... zwei Mal sind Gorilla-Trackings auf dem Programm, zwei Tage und eine Nacht bleiben wir auf der legendären Lichtung, dazu geht es einen Tag mit den Ba’Aka-Pygmäen in den Dschungel zum Jagen und Natur erleben ... 



Wer andere besucht, soll seine Augen öffnen und nicht den Mund.

Afrikanisches Sprichwort