Spanien

VOGEL- UND WILDLIFEFOTOGRAFIE IN ANDALUSIEN UND EXTREMADURA

  • Kleinstgruppen Foto-Spezialreise (maximal 6 Gäste!)
  • Die schönsten und artenreichsten Wildlife-Gebiete Spaniens
  • 12 Fotosessions in professionellen Fotohides
  • Adler, Geier und dazu Luchs und Ginsterkatze!

Eine ganz neue Spezialreise für Fotograf/innen und Filmer/innen: Wildes Spanien! Es warten zwei der spannendsten Wildlife-Gebiete der Iberischen Halbinsel: Alpasín in Andalusien und der Monfrague-Nationalpark in der Extremadura.

 

Alpasín/Andalusien

Im Herzen der Sierra Morena (einem bis etwa 1000 m hohen Mittelgebirge, welches Andalusien nach Norden hin von der Hochebene von Kastilien und der Extremadura abgrenzt) liegt der kleine Ort Adamuz. Hier, inmitten der zauberhaften andalusischen Berge, befinden sich die hervorragenden Fotohides von Alpasín. Etwa zehn solcher Fotohides stehen uns während dem Aufenthalt in Alpasín zur Verfügung, alle sind top ausgestattet und liegen an den schönsten Orten der Region. Dabei werden wir fünf Fotosessions in verschieden Hides sowie eine zusätzliche Fototour in der Gegend unternehmen.

 

Die „Stars“ von Alpasín sind die großen iberischen Raubvögel (etwa der Spanische Kaiseradler, auch Iberienadler genannt; aber auch Steinadler und Habichtsadler können hier das ganze Jahr über gut fotografiert werden). Daneben werden wir auch Bussard, Turmfalke, Steinkauz, Bienenfresser, Grünspechte, Purpurreiher und viele andere Arten beobachten und fotografieren können. Beim Termin im Frühjahr kommen noch Wiedehopf, Kuckuck und Habichtskauz dazu, während beim Herbsttermin dann Gänsegeier und Mönchsgeier zu den vielen Arten zählen, die ständig beobachtet werden können.

 

Aber auch hochinteressante Säugetiere sind regelmäßig von den Hides in Alpasín aus zu sehen: Der Rotfuchs und der begehrte und sehr seltene Iberische Luchs kommen ganzjährig vor. Die Sierra Morena gilt als das bedeutendste Verbreitungsgebiet des Iberischen Luchses (wird auch Pardelluchs genannt; lat. Lynx pardinus). Etwa 180 Tiere dieser extrem seltenen und nur auf der iberischen Halbinsel vorkommenden Raubkatzenart leben hier.  Im Frühjahr bestehen dazu gute Chancen auf Dachse, der Herbsttermin bringt dann mit der Hirschbrunft noch eine zusätzliche Attraktion. 

 

La Parrilla und Las Viñas /Extremadura

Das La Parrilla-Reservat liegt in der Region Extremadura, ganz im Westen Spaniens. Hier befindet sich der Monfrague-Nationalpark, in dessen Herzen sich das Reservat befindet. Der etwa 180 qkm große Nationalpark liegt im Gebiet der Flüsse Tiétar und Taja auf Meereshöhen zwischen 220 bis 750 m. Seit dem Jahr 2003 ist Monfrague auch im Rang eines UNESCO Biosphärenreservats. La Parrilla selbst ist bekannt für seine riesige Artenvielfalt - dazu beherbergt das Gebiet die größte Mönchs- und Gänsegeierkolonie der Erde. Aber die imposanten Geier sind nicht die einzigen Vögel, die es hier gibt – zahlreiche andere Arten sind hier ganz hervorragend zu fotografieren (Sperber, Kleiber, Blaumerle, Iberische Elster, Einfarbstar, Kernbeißer, Rotkopfwürger, Oriol und vieles andere mehr). Dazu im Frühjahr u.a. Schmutzgeier, Schwarzstorch, Wiedehopf, Rothuhn und Steinsperling. Im Herbst dann auch Zwergadler und Schwarzmilan.

 

Die wichtigsten Säugetiere, die in La Parrilla fotografiert werden können, sind Fuchs, Steinmarder, Rotwild – und die kleine, aber wunderschöne „Genet“, die Europäische Ginsterkatze (Genetta genetta).

Von La Parrilla aus wird auch eine ganztägige Tour (inkl. zwei Hide-Sessions) in das Reservat von Las Viñas unternommen. Las Viñas liegt inmitten von Hügeln mit Obstplantagen, umgeben vom Fluss Tago. Aufgrund seiner enormen Artenvielfalt und der herrlichen Landschaft gilt Las Viñas als einer der schönsten Orte der Extremadura. Vor allem im Frühling gibt es hier eine beinahe unglaubliche Dichte an Vögel zu beobachten und zu fotografieren.


Reiseablauf/Tagesprogramm

1. Tag 

Früh am Morgen Flug von Wien (oder den anderen Ausgangsflughäfen) nach Madrid, Ankunft im Laufe des Vormittags. Per Minibus erfolgt die etwa viereinhalbstündige Fahrt in Richtung Südwesten, Ankunft in der andalusischen Sierra Morena am frühen Nachmittag. Nach dem Bezug der Zimmer steht bereits die erste Fotosession in einem der Hides auf dem Programm, die bis zum Sonnenuntergang dauert. ÜN Landhaus in Adamuz (-/-/A).

 

2. und 3. Tag

An diesen beiden Tagen gibt es insgesamt vier Mal (jeweils am Vormittag und am Nachmittag) die Möglichkeit, aus einem der Hides zu fotografieren (dabei herrscht weitgehende Wahlmöglichkeit, welcher Hide besucht werden möchte). Am dritten Tag wird zusätzlich noch ein Fotoausflug in der Umgebung unternommen. ÜN Landhaus in Adamuz (F/M/A).

 

4. Tag

Wir verlassen das großartige Berggebiet der Sierra Morena und wenden uns dem nächsten Zielgebiet zu. Etwa 4,5 Stunden dauert die Fahrt in die Extremadura, genauer in das La Parrilla-Reservat im Monfrague-Nationalpark. Anschließend gibt es eine Fototour auf dem Programm und am späteren Nachmittag geht es bereits wieder in einen der hervorragenden Fotohides.  ÜN La Parrilla Guesthouse (F/M/A).

 

5. Tag

Heute stehen drei Hide-Sessions auf dem Programm – Vormittag, Nachmittag und dann nochmals in der Nacht (es gibt einen eigenen Nachthide für Steinmarder und Ginsterkatze!). ÜN La Parrilla Guesthouse (F/M/A).

 

6. Tag

Früh am Morgen etwa einstündige Fahrt in das Las Viñas-Reservat, dieses liegt schon nahe der Grenze zu Portugal. Las Viñas liegt inmitten von Hügeln mit Obstplantagen, umgeben vom Fluss Tago. Vor allem im Frühling gibt es hier eine beinahe unglaubliche Dichte an Vögel zu beobachten und zu fotografieren. Es stehen zwei Hide-Sessions auf dem Programm, ehe es am späten Abend wieder zurück nach La Parrilla geht. ÜN La Parrilla Guesthouse (F/M/A).

 

7. Tag

Am Vormittag geht es nochmals in einen der zahlreichen Fotohides von La Parrilla. Nach dem Mittagessen Fahrt per Minibus nach Madrid, die Fahrzeit zum Flughafen beträgt etwa 2,5 Stunden.


Termin: 15.04.–21.04.2023

Dauer: 7 Tage

Reiseleitung: Guenter Guni

Preis: € 2.240,–* (bei 05 Teilnehmer/innen + Reiseleiter)

Preis: € 2.190,–* (bei 06 Teilnehmer/innen + Reiseleiter)

 

Termin: 15.10.-21.10.2023

Dauer: 7 Tage

Reiseleitung: NN

Preis: € 2.240,–* (bei 05 Teilnehmer/innen + Reiseleiter)

Preis: € 2.190,–* (bei 06 Teilnehmer/innen + Reiseleiter)

 

 

*Preise ohne Linienflüge, ab/bis Madrid, Spanien.

Kleingruppenreise mit min. 5 Personen, max. 6 Personen + Reiseleiter.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Reiseprogramm.