Termin: 01.05.-07.05.2022   > AUSGEBUCHT

Dauer: 7 Tage

Reiseleitung u. fotografische Betreuung: Guenter Guni

Preis: € 1.595,–*

→ Hinweis: dieser Termin lässt sich mit der Fotoreise „Rumänien: Braunbären in den Karpaten“ von 07.05.–11.05.2022 kombinieren. 

 

Termin: 07.05.-13.05.2022   > 1 PLATZ FREI

Dauer: 7 Tage

Reiseleitung: Eva Bergen

Preis: € 1.595,–*

 

*Preis ohne Linienflüge, ab/bis Bukarest/Rumänien. 

Kleingruppenreise mit min. 4 Personen, max. 5 Personen + Reiseleiter

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Reiseprogramm.

Reiseprogramm bitte anfordern!

Ihre Reiseleiterin
Eva Bergen

 

Schon seit vielen Jahren ist Eva eine passionierte Reisende – diese Leidenschaft für fremde Kulturen und beeindruckende Naturlandschaften haben die Wienerin mittlerweile in zahlreiche Länder auf verschiedenen Kontinenten geführt. Lange waren die Reisen vor allem durch ihre Freude am Wandern und für die Berge geprägt – seit einigen Jahren beschäftigt sich Eva aber intensiv und erfolgreich mit Fotografie. Dabei liegt ihr Schwerpunkt vor allem auf Afrika (u.a. in Botswana, Tanzania und Uganda) und der Tierfotografie. Hier hat es Eva vor allem die Vogelfotografie angetan. Neben diesen Hobbys ist Eva vor allem ein Organisationstalent – und das bringt sie, zusammen mit ihrer positiven Ausstrahlung, ganz hervorragend in ihre Rolle als Lifetravel-Reiseleiterin ein.

Rumänien

DONAUDELTA - PARADIES FÜR NATUR- UND VOGELFOTOGRAFEN

  • Kleingruppen Foto-Spezialreise mit professionellem Vogelguide
  • Sechs Tage Natur- und Vogelfotografie im Donaudelta
  • Geräumiges und sehr stabiles Fotoboot im Delta
  • Kleine mobile Hides/Tarnzelte in der Dobrudscha

Das Donaudelta stellt nach dem Wolgadelta das zweitgrößte Delta Europas dar und umfasst ein Gebiet von 5.800 km² (davon stehen etwa 4.200 km² unter Naturschutz). Und es ist einer der ornithologischen Hotspots Europas: das Biosphären-Reservat ist die Heimat einer faszinierenden Vielfalt an Vögeln – über 330 verschiedene Arten wurden registriert, davon nisten alleine 218 im Delta. Zu den Höhepunkten zählen sicher die Pelikane –  sowohl die wunderschönen Rosapelikane als auch die Krauskopfpelikane, mit bis zu 350 cm Flügelspannweite die größte aller Pelikanarten und wahre Könige der Lüfte. 

Es stehen viereinhalb Tage Fotografie in speziell ausgestatteten Fotobooten am Wasser auf dem Programm. Dazu ein Tag mit Auto/Tarnzelten in der Steppe und den Steinbrüchen der Dobrudscha – hier leben neben vielen Säugetieren auch eine große Anzahl an Blauracken, Bienenfressern und Steinkäuzen. 

Der Frühling und Frühsommer gilt als die schönste Zeit im Donaudelta – zahlreiche Vögel sind in der Paarung, dazu wird geschäftig an neuen Nestern gebaut. Es blühen überall bunte Frühlingsblumen und auch das Wetter ist meist sehr stabil. Unsere erfahrenen lokalen Foto-Guides und Bootsfahrer aus dem Delta wissen um die besten Plätze und die idealen Zeitpunkte, um an das perfekte Foto zu kommen. Also großartige Voraussetzungen für eine lohnende Naturfoto-Woche in Rumänien!

Reiseablauf/Tagesprogramm

1. Tag

Linienflug von Wien (andere Abflugorte auf Anfrage) nach Bukarest. Am Flughafen wartet bereits der Minibus und es erfolgt die etwa vier Stunden lange Fahrt nach Tulcea, dem Tor zum Donaudelta. Je nach Ankunftszeitpunkt des Fluges übernachten wir hier in einem guten Stadthotel nahe der Donau oder, wenn wir vor 18.00 Uhr in Tulcea eintreffen, fahren noch etwa 1,5 Stunden mit dem Boot in den kleinen Ort Mila 23. Diese, auf russische Einwanderer zurückgehende Siedlung, liegt auf einer kleinen Insel mitten im Donaudelta. Hier beziehen wir die Unterkunft für die nächsten fünf Nächte. ÜN Casa Vanessa oder ähnlich, Mahlzeiten: -/-/A

 

2. Tag – 5. Tag

Vier volle Tage für Naturfotografie – wir sind dabei entweder auf dem perfekt ausgestatten Fotoboot im Donaudelta unterwegs – oder per Fahrzeug in der Dobrudscha. Das Programm bzw. die Tagesabläufe werden von den herrschenden Verhältnissen und den Wünschen der TeilnehmerInnen bestimmt. Die Tagestouren starten sehr früh am Morgen beim besten Fotolicht. Lunch wird je nach Tagesprogramm im Hotel oder auch als Lunchpaket eingenommen. Die Nachmittagstouren dauern dann in der Regel bis zum Sonnenuntergang. Während der gesamten Zeit stehen uns lokale Foto-Guides und Fahrer für Boote/Autos zur Verfügung. ÜN Casa Vanessa, Mahlzeiten: F/M/A

 

6. Tag

Diesen Tag verbringen wir in der Dobrudscha – in einem ehemaligen Steinbruch nahe des Ortes Dunavăţu fotografieren wir mit mobilen Hides Bienenfresser (Merops apiaster) und Blauracken (Coracias garrulus), mit etwas Glück bekommen wir auch Steinkäuze (Athene noctua) zu Gesicht. ÜN Nena Art Resort oder ähnlich, Mahlzeiten: F/M/A

 

7. Tag 

Am Vormittag eine letzte Foto-Session. Anschließend erfolgt die Fahrt per Minibus nach Bukarest und von hier aus Rückflug nach Wien. Mahlzeiten: F/-/-.